ASPION-Datenlogger zur Messung der Stoßbelastung beim Transport

Das günstige Datenlogger Transport Paket von ASPION im Überblick:

  • Zuverlässige Protokollierung von Erschütterung/Schock
  • Kleines, kompaktes Gehäusedesign, leicht fixierbar
  • Einfache Inbetriebnahme durch Angabe Toleranzgrenzen via NFC über PC & App
  • Direktes Auslesen der Daten mit NFC-Kartenleser + PC oder App Auswertung
  • Ergonomische, einfach bedienbare PC-Software
  • Auswertungen integrierbar in Drittsysteme, Exportfunktion
  • Exakte Angaben über Schock mit Detailverlauf
  • Lange Batterielaufzeit und lange Lagerfähigkeit
  • Sehr preisgünstig, auch für Einwegeinsatz geeignet
  • Individuell konfigurierbar, universell einsetzbar
Angebot anfordern hier klicken >> ASPION Datenlogger Paket

Zuverlässiger Datenlogger für Transport & Versand – der ASPION G-Log Schocksensor

Schnell ist es passiert: Eine Versandkiste oder ein Transportbehälter fällt um, löst sich während des Transports, erfährt Stöße oder wird unbeabsichtigten Erschütterungen ausgesetzt. Schnell entsteht ein Schaden am empfindlichen Frachtgut. Beim Versenden von Waren und Gütern kann dies kostspielige Folgen haben, wenn sich die Ursache nicht findet. Denn eine Transportversicherung greift nur, wenn der Schaden nachgewiesen werden kann. Eine lückenlose Aufzeichnung von Erschütterungen beim Transport liefert der kostengünstige Schocksensor ASPION G-Log Datenlogger. Damit wird jedes kritische Transportereignis erfasst, egal, wohin die Reise geht.

Funktionsprinzip Datenlogger Versand

Der Schocksensor wird am Transportgut vor dem Versand befestigt, mit Schwellenwerten initialisiert und aktiviert. Auf dem Transportweg speichert er Ereignisse wie Stöße oder Schock, die außerhalb der Toleranzgrenze liegen. Die Daten können jederzeit mit einem NFC-fähigen Smartphone per App oder PC-Software mit USB-Kartenleser ausgelesen und automatisiert über gängige Übertragungsnetze übermittelt werden.

Einfachste Auswertung des Transport-Datenloggers mit PC & App

Mit der Software ASPION G-Log Manager und einem USB-Kartenleser wird der Schocksensor über NFC beschrieben und ausgelesen. Das Auslesen kann auch per App mit einem NFC-fähigen Smartphone (Android ab Version 4.1) erfolgen, die Auswertung wird einfach per E-Mail beispielsweise an die Zentrale übermittelt. Schwellenwerte für Schock und erlaubter Temperaturbereich werden über Profile effizient verwaltet. Ein zeitgesteuerter Start, die Überprüfung der Batteriekapazität, Auswertungen mit wählbarer Zeitzone oder der Export im Excelformat sind mit einem Mausklick erledigt.

Integrierbare Lösung für Industriekunden

Der Schocksensor ASPION G-Log lässt sich mit seiner Software ASPION G-Log Manager an individuelle Erfordernisse anpassen. Für effiziente Prozesse können zum Beispiel Auswertungen in die vorhandene IT-Infrastruktur eingebettet werden.

Technische Daten: ASPION G-Log Schocksensor

Beschleunigungssensor 3-achsig, x, y und z-Achsebis ± 16 g; Frequenz bis 400 Hz; ± 2,5 % Genauigkeit, Schockwerte verifiziert durch akkreditiertes Prüflabor; Schwellenwert wählbar
Temperatursensor intern-30°C … +60°C bei ± 2°C Genauigkeit; 1°C Auflösung oberer und unterer Schwellenwert wählbar
Speicher / Aufzeichnung ereignisgesteuertKapazität: 286 Ereignisse, 9 Schock-Ereignisse mit Details;Aufzeichnung bei Über-/Unterschreitung des Schwellenwertes
Datenübertragung und Auswertung kabellos über NFC mit PC-Software und App (Auslesen), Ampelfunktion und DetailsDaten per NFC auf Sensor übertragbar; Konfiguration und Auswertungen mit PC-Software sowie Auslesen mit NFC-fähigen Smartphone (Android ab Version 4.1)
Near Field Communication NFC Tag Type 4ISO/IEC 14443B kompatibel; 13,56 MHz RF Interface
Batterie CR2032 3V Lithium 225 mAh; nicht wechselbarLaufzeit je nach gewählter Datenrate beispielsweise 1 Jahr bei 100 Hz bzw. 450 Tage bei 50 Hz
Temperaturbereiche Betriebs- / Lagertemperatur-30°C … +60°C / 5°C … +40°C max. 85 % Luftfeuchtigkeit
Gehäuse ABS mit Schutzklasse IP 50 (DIN EN 60529)Abmessungen: 88 mm x 45 mm x 16 mm; Abstand Montagelöcher 80 mm; Gewicht ca. 35 g
Montage Schraubmontage M3 ISO 7380 FLmaximales Anzugsdrehmoment 0,4 – 0,5 Nm
Zulassungen EG-KonformitätserklärungR&TTE Richtlinie 1999/5/EG, ROHS Richtlinie 2011/65/EU